“Will Ihr Pferdchen nicht recht laufen, müssen Sie kein neues kaufen. Rufen Sie Klaus Dackermann, damit mans besser reiten kann.”

Pferdewirtschaftsmeister FN

(Eidg. anerkanter Reitlehrer mit Meisterdiplom)
Geschäftsidee
Grundsätzlich komme ich zu Ihnen, oder in Ihre Nähe und biete Ihnen meine Dienste an. Die eine oder andere Dienstleistung ist auch bei mir in der - Schützenwiese - möglich. Als ich mich 1999 als Reitlehrer selbstständig machte, gab es in der Ostschweiz schon zahlreiche Reitanlagen und Höfe mit Pferdepensionsbetrieb. Da ich sehr viel Spass am Ausbilden, Reiten und beim Arbeiten mit Pferd und Reiter habe und gerne in der schönen Schweiz unterwegs bin, hat diese Geschäftsidee viele Vorteile für Sie als meine geschätzten Kunden und natürlich auch für mich: Da Sie im besten Fall nicht extra verladen und zu mir fahren müssen, sparen Sie viel Zeit, Treibstoff und Betriebsmittel von Ihrem Fahrzeug. Sie schonen die Umwelt, da sie weniger oder sogar keine Schadstoffe, wie Feinstaub und CO2 abgeben und ausstossen. Sogar Ihren Nerven und Ihrer Gelassenheit kommt dies zu Gute, da Sie sich stressfrei ohne Strassenverkehr auf Ihre Lektion vorbereiten können. Da ich immer wieder von „Hof zu Hof“ unterwegs bin, habe ich, dank meiner Routine im Verkehr, immer etwas Ruhe, um mich auf Sie und Ihr Pferd vor- zubereiten. Somit ist es möglich, dass ich mich konzentriert und gelassen Ihrer Lektion mit guter Qualität widmen kann. Die Energie- und Umweltbilanz stimmt. Schon immer war ich bemüht, Treibstoff sparend und umweltschonend unterwegs zu sein. Begonnen hatte ich mit einer Honda - Spacy 125  ( 4 L / 100 km ). Für den Winter   und   bei   schlechtem   Wetter   war   ich   mit   dem   Toyta   Yaris   unterwegs.   Verbrauch, ~   7   L   /   100   km .   Da   die   Strecken   immer   länger   wurden   und   ich   immer   häufiger   auf der   Autobahn   unterwegs   war,   setzte   ich   dann   bei   schönem   Wetter   eine   Honda   Helix     CN 250 ein. Bei Tempo 120 km/h verbrauchte ich ungefähr 4.5 L / 100 km (ohne Kat.). Und    heute    besuche    ich    sie    mit    einem    Toyota Auris     Hybrid.     Bis     Tempo     60     fährt     er     rein elektrisch    (ohne    Abgas)    und    lädt    seine    Batterie beim   Rollen   und   Bremsen   wieder   auf.   (Braucht   nie an   die   Steckdose,   öffentliches   Netz.)   Ab   60   km/h und   bei   mehr   Leistung   schaltet   automatisch   ein Benzinmotor kaum merklich dazu. Der   1,8   Liter   Motor   entwickelt,   zusammen   mit   dem E-   Motor,   136   PS   und   verbraucht   bei   mir   rund    4,6 Liter / 100 km Benzin bleifrei.
Seit April 2016 Toyota Auris Hybrid
Philosophie   (bed. Liebe zur Weisheit)
“Will Ihr Pferdchen nicht recht laufen . . .” Dieser   Spruch   begleitet   mich   jetzt   schon   bald   über   20   Jahre   und   ist   teilweise   schon bekannter als ich selbst. So nett der Reim klingen mag, so sehr trifft er im Inhalt meine Philosophie. Meine   reiterliche   Erfahrung   und   das   Wissen,   das   sich   nun   schon   seit   über   40   Jahren bei mir gesammelt haben, bestätigen diese Philosophie. Ein Pferd lebt grundsätzlich im „Hier und Jetzt“ und geht meistens den Weg des geringsten Widerstands. Will   also   Ihr   Pferd   nicht   recht   laufen,   ist   ihm   meistens   sein   innerer   Widerstand   im Weg.   Bei   den   meisten   Pferden   ist   der   Widerstand   muskulärer   Art.   Verspannte Muskeln, nicht geradegerichtete Pferde oder sogar blockierte Wirbel. Mein   Weg   und   meine   Methode,   Ihr   Pferd   wieder   „recht   zum   laufen“   zu   bringen,   sind klassische,     dressurmässige     Lektionen,     um     Ihr     Pferd     körperlich     in     eine ausgeglichene Balance zu bringen. Um   dies   zu   erreichen,   zieht   sich   die   „Skala   der   Ausbildung“   wie   ein   roter   Faden durch meine Arbeit. Die Skala der Ausbildung beinhaltet: Takt Losgelassenheit Anlehnung Schwung Geraderichtung Versammlung     Wir werden lernen, Ihr Pferd in den Grundgangarten richtig in die Tiefe zu reiten, um den Rücken zu wölben und links und rechts gleichmässig zu biegen, um es Gerade zu richten. Je    besser    die    Punkte    der    Ausbildungsskala    erreicht    sind,    und    je    besser    es gymnastiziert ist, um so weniger Widerstand wird es Ihnen entgegen setzen. So ist es bestens für die Disziplinen vorbereitet, für die es bestimmt ist. Schon    Xenophon    (   *   zwischen   430   und   425   v.   Chr. in    Athen;    †    nach    355    v.    Chr.    in    Korinth    ) beschreibt   in   seinem   Buch      Über   die   Reitkunst “,     dass   Pferd   und   Reiter   in   Balance   kommen   und   mit einander    verschmelzen    sollten,    um    so    eins    zu werden. „Der Reiter denkt und das Pferd lenkt“. So gelten auch noch heute seine -   10   Ausbildungsgrundsätze    -,   die   er   365   v.Ch. verfasste. In   diesem   Sinne   sehe   ich   mich   beauftragt,   mit   all meinem    pädagogischen    Geschick,    Ihnen    diese Kunst näher zubringen.   
2017 bei Klaus Dackermann, Schützenwiese, 8524 Uesslingen  - klaus@dackermann.com - Mobil: +41 321 27 65
©
©
     2017 bei Klaus Dackermann, Schützenwiese, 8524 Uesslingen - klaus@dackermann.com - Mobil: +4179 321 27 65
Pferdewirtschaftsmeister FN (Eidg. anerkanter Reitlehrer mit Meisterdiplom)  “Will Ihr Pferdchen nicht recht laufen, müssen Sie kein neues kaufen. Rufen Sie Klaus Dackermann, damit mans besser reiten kann.”
Geschäftsidee
bei Klaus Dackermann,  Schützenwiese,  8524 Uesslingen  - klaus@dackermann.com -  Mobil: +41 321 27 65
©
Grundsätzlich    komme    ich    zu    Ihnen,    oder    in Ihre   Nähe   und   biete   Ihnen   meine   Dienste    an. Die   eine   oder   andere   Dienstleistung   ist   auch bei mir in der - Schützenwiese - möglich. Als    ich    mich    1999    als    Reitlehrer    selbstständig machte,   gab   es   in   der   Ostschweiz   schon   zahlreiche Reitanlagen und Höfe mit Pferdepensionsbetrieb. Da   ich   sehr   viel   Spass   am   Ausbilden,   Reiten   und beim   Arbeiten   mit   Pferd   und   Reiter   habe   und   gerne in   der   schönen   Schweiz   unterwegs   bin,   hat   diese Geschäftsidee    viele    Vorteile    für    Sie    als    meine geschätzten Kunden und natürlich auch für mich: Da Sie im besten Fall nicht extra verladen und zu mir fahren müssen, sparen Sie viel Zeit, Treibstoff und Betriebsmittel von Ihrem Fahrzeug. Sie schonen die Umwelt, da sie weniger oder sogar keine Schadstoffe, wie  Feinstaub und CO2 abgeben und ausstossen. Sogar Ihren Nerven und Ihrer Gelassenheit kommt dies zu Gute, da Sie sich stressfrei ohne Strassenverkehr auf Ihre Lektion vorbereiten können. Da ich immer wieder von „Hof zu Hof“ unterwegs bin, habe ich, dank meiner Routine im Verkehr, immer etwas Ruhe, um mich auf Sie und Ihr Pferd vorzubereiten. Somit ist es möglich, dass ich mich konzentriert und gelassen Ihrer Lektion mit guter Qualität widmen kann. Die Energie- und Umweltbilanz stimmt. Schon    immer    war    ich    bemüht    Treibstoff    sparend und umweltschonend unterwegs zu sein. Begonnen   hatte   ich   mit   einer   Honda   -   Spacy   125     ( 4    L    /    100    km ).    Für    den    Winter    und    bei schlechtem    Wetter    war    ich    mit    dem    Toyta    Yaris unterwegs.   Verbrauch,   ~7   L   /   100   km .   Da   die Strecken    immer    länger    wurden    und    ich    immer häufiger   auf   der   Autobahn   unterwegs   war,   setzte ich   dann   bei   schönem   Wetter   eine   Honda   Helix      CN 250    ein.    Bei    Tempo    120    km/h    verbrauchte    ich ungefähr 4.5 L / 100 km (ohne Kat.). Und   heute   besuche   ich   sie   mit   einem   Toyota   Auris Hybrid.   Bis   Tempo   60   fährt   er   rein   elektrisch   (ohne Abgas)    und    lädt    seine    Batterie    beim    Rollen    und Bremsen   wieder   auf.   (Braucht   nie   an   die   Steckdose, öffentliches    Netz.)    Ab    60    km/h    und    bei    mehr Leistung    schaltet    automatisch    ein    Benzinmotor kaum merklich dazu. Der   1,8   Liter   Motor   entwickelt,   zusammen   mit   dem E-   Motor,   136   PS   und   verbraucht   bei   mir   rund   4,6 Liter / 100 km Benzin bleifrei.
Seit April 2016 Toyota Auris Hybrid
Philosophie
(bed. Liebe zur Weisheit)
Will Ihr Pferdchen nicht recht laufen . . .” Dieser   Spruch   begleitet   mich   jetzt   schon   bald   über   20 Jahre und ist teilweise schon bekannter als ich selbst. So   nett   der   Reim   klingen   mag,   so   sehr   trifft   er   im Inhalt meine Philosophie. Meine   reiterliche   Erfahrung   und   das   Wissen,   das   sich nun   schon   seit   über   40   Jahren   bei   mir   gesammelt haben, bestätigen diese Philosophie. Ein Pferd lebt grundsätzlich im „Hier und Jetzt“ und geht meistens den Weg des geringsten Widerstands. Will   also   Ihr   Pferd   nicht   recht   laufen,   ist   ihm   meistens sein    innerer    Widerstand    im    Weg.    Bei    den    meisten Pferden      ist      der      Widerstand      muskulärer      Art. Verspannte    Muskeln,    nicht    geradegerichtete    Pferde oder sogar blockierte Wirbel. Mein   Weg   und   meine   Methode,   Ihr   Pferd   wieder   „recht zum       laufen“       zu       bringen,       sind       klassische, dressurmässige   Lektionen,   um   Ihr   Pferd   körperlich   in eine ausgeglichene Balance zu bringen. Um    dies    zu    erreichen,    zieht    sich    die    „Skala    der Ausbildung“ wie ein roter Faden durch meine Arbeit. Die Skala der Ausbildung beinhaltet: Takt Losgelassenheit Anlehnung Schwung Geraderichtung Versammlung    Wir werden dazu lernen, Ihr Pferd in den Grundgangarten richtig in die Tiefe zu reiten, um den Rücken zu wölben und links und rechts gleichmässig zu biegen, um es Gerade zu richten. Je   besser   die   Punkte   der   Ausbildungsskala   erreicht sind,    und    je    besser    es    gymnastiziert    ist,    um    so weniger Widerstand wird es Ihnen entgegen setzen. So   ist   es   bestens   für   die   Disziplinen   vorbereitet,   für die es bestimmt ist. Schon    Xenophon    (   *   zwischen   430   und   425   v.   Chr.   in Athen;   †   nach   355   v.   Chr.   in   Korinth   )   beschreibt   in seinem   Buch      Über   die   Reitkunst “,      dass   Pferd   und Reiter      in      Balance      kommen      und      miteinander verschmelzen sollten, um so eins zu werden. „Der Reiter denkt und das Pferd lenkt“. So     sehe     ich     mich     beauftragt,     mit     all     meinem pädagogischen   Geschick,   Ihnen   diese   Kunst   näher   zu bringen.   
©
2017 bei Klaus Dackermann, Schützenwiese, 8524 Uesslingen - klaus@dackermann.com - Mobil: +4179 321 27 65